WIFI Vorarlberg - Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Vorarlberg

WIFI Logo
            


Sie lernen die Anforderungen an ein Energiemanagementsystem kennen, welches ein Unternehmen in die Lage versetzt, seine energetische Leistung durch einen systematischen Ansatz kontinuierlich zu verbessern und dabei die gesetzlichen Anforderungen-, sowie anderweitige Verpflichtungen für die Organisation zu berücksichtigen.

Ziel
Diese Anforderungen für eine kontinuierliche Verbesserung mit Blick auf eine effizientere und nachhaltigere Energienutzung unabhängig von der Energieform umzusetzen. Des Weiteren lernen Sie die Grundlagen der nachhaltigen Energieoptimierung kennen, Energiedatenerfassung, Energiecontrolling-Ansätze, Energieausweis lesen und verstehen sowie daraus eine energetische Bewertung abzuleiten.
Teilnehmer
Führungskräfte aus allen Branchen, Qualitätsmanager und -beauftragte, Beauftragte aus dem Bereich Umwelt (Abfall-, Gift- und Gefahrengutbeauftragte) sowie interessierte Personen, die mehr über Energiemanagement wissen wollen.

Inhalt
Energiepolitische Ziele und Programme, Bewertung von Energieaspekten, Energieeffizienzprüfung: Ist-Analyse als Ausgangspunkt für Verbesserungen, Unterschiede zur ISO 14001, gesetzliche Grundlagen, Aufbau/Umsetzung/Weiterentwicklung von Energiemanagementsystemen, energierelevante Informationen und Daten sammeln, Integration in bestehende Managementsysteme.
Energiecontrolling, Datenmanagement, Energiedatenerfassung und Auswertung, Energiecontrollingsysteme, Energieleitlinien, Energiehandbuch, Energieeffizienz bei Gebäuden, Wärmebrücken, Dämmstoffe, Energieausweis und energetische Bewertung, Klima, Wärmeerzeugung und -verteilung, Kälteerzeugung und –verteilung, Druckluft- und Vakuumerzeugung, Solar, Photovoltaik, Beleuchtung

Abschlussprüfung und Zertifizierung

Die Abschlussprüfung besteht aus einer theoretischen (Multiple Choice Test und Fachgespräch) und einer praktischen Prüfung (Projektarbeit und Präsentation). Die Zertifizierung wird von der akkreditierten WIFI Zertifizierungsstelle nach den Anforderungen der EN/ISO/IEC 17024 durchgeführt.

Hinsichtlich der Qualifizierung nach § 17 EEffG wurde bereits eine Einreichung beim zuständigen Ministerium vorgenommen. Vorbehaltlich der Entscheidung des Ministeriums ist zu erwarten, dass die Ausbildung im Bereich „Gebäude“ mit 3 Punkten, im Bereich „Prozesse“ mit 4 Punkten und im Bereich „Transport“ mit 2 Punkten bewertet wird.

 Personenzertifikat Energieeffizienzbeauftragter
Lehrgangsleitung
procon Unternehmensberatung GmbH
Trainingseinheiten:
40
Beitrag:
€ 950,- zzgl. 350,- Prüfungsgebühr
Förderungen
Link
Persönliche Beratung

Martina Köb
T 05572/3894-469
E koeb.martina@vlbg.wifi.at

Termine & Buchung

09.03.2017 - 04.04.2017(63103)
950,00 EUR
Uhrzeit bitte erfragen!

 
 
Termine 1 - 1 von 1

 
 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
kraftwerk | Agentur für neue Kommunikation