Alernative Text Alernative Text
Deutsch B1 für Gesundheits- und Pflegeberufe

Sprachkurs mit Fokus Gesundheitswesen. Aufbau von Basiswissen und fachlich relevantem Wortschatz für Orientierung und Kommunikation. Training für Umgang mit Kollegen, Patienten, Angehörigen.
2 Kurstermine
01.10.2020 - 11.02.2021 Tageskurs
Dornbirn
Nicht buchbar
591,00 EUR

Donnerstag, 8:00 - 13:00
Kursdauer: 80 (Trainingseinheiten)

Derzeit nicht buchbar!
Kursnummer: 18891

Dienstag, 8:00 - 13:00
Kursdauer: 80 (Trainingseinheiten)

Kursnummer: 18991
Keine vergangenen Termine gefunden.


Deutsch B1 für Gesundheits- und Pflegeberufe

In diesem Kurs erwerben Sie berufsbezogene Deutschkenntnisse im Bereich Pflege. Schwerpunkte sind berufsrelevanter Wortschatz und wichtige Redemittel. Trainiert wird die alltägliche Kommunikation am Arbeitsplatz mit Pflegebedürftigen, Angehörigen, Kollegen und Vorgesetzten.
  • Aufnahme, Erstgespräch, Anamnese
  • Orientierung im Pflegeheim, Gegenstände und Hilfsmittel
  • der Körper innen und außen, Bewegung
  • Krankheiten: häufige Krankheiten, körperliche Beschwerden, Symptome beobachten und besprechen, Arztbesuch
  • Ernährung: Essen im Krankenhaus, Pflegeheim, Kost- und Diätformen
  • Alltag in einer Pflegeeinrichtung: Tätigkeitsbereiche, Tagesablauf, Dienstübergabe, Dienstzeiten und Dienstpläne
  • Messen und Medikamente
  • Körperpflege
  • Berichtwesen: Dokumentation, Pflegeplanung, Pflegebericht
  • Kommunikation mit Pflegebedürftigen und deren Angehörigen, Kollegen, Ärzten und anderen Berufsgruppen
  • Allgemeines über Leben und Arbeiten in Vorarlberg
  • am Ende des Kurses steht ein Test, mit dem der Kenntnisstand dokumentiert wird.
Sprachlevel B1, Einstufungstest unter wifi.at/sprachentests 
€ 591,-
Teilzahlung möglich.
Die Bücher müssen selbst besorgt werden.
WIFI Dornbirn

Artikel aus der Zeitschrift "DIE WIRTSCHAFT" vom 10.10.2014

NEU: DEUTSCH FÜR PFLEGEBERUFE

In Österreich arbeiten im Pflegebereich immer mehr Schlüsselkräfte aus dem Ausland. Das WIFI hat deshalb einen Deutsch-Kurs entwickelt, der auf das fachspezifische Vokabular in Pflegeberufen vorbereitet.

In den letzten Jahren ist der Bedarf an Fachkräften im Gesundheits- und Pflegebereich stetig gestiegen. In Vorarlberg haben wir, so Personalberater Josef Bertsch, einen massiven Engpass bei Krankenschwestern, Pflegehelferinnen und Sozialbetreuerinnen. Bertsch hat sich mit seinem Personalservice auf den Pflegebereich spezialisiert.

Eine vom Land Vorarlberg in Auftrag gegebene Studie von Geser Engleitner spricht von 300 fehlenden Fachkräften im Jahr 2015 und von 550 im Jahr 2020. „Wir müssen wöchentlich mehrere Anfragen abweisen, da wir kein Personal haben", so Bertsch. „Also bemühen wir uns, Fachkräfte aus dem Ausland zu finden. In Spanien sind viele Krankenschwestern arbeitslos und in den Ostländern besteht wegen des niedrigen Lohnniveaus ein hohes Interesse an unserer Vermittlungstätigkeit."

Konsequenz aus dieser Entwicklung ist natürlich, dass im Pflegebereich ein verstärkter Bedarf an Deutschkenntnissen besteht. Das WIFI bietet deshalb heuer erstmals den Kurs „Deutsch für Pflegeberufe" an. Die Teilnehmer lernen in diesem Intensivkurs (Sprachlevel B1) berufsbezogene Deutschkenntnisse, die sie im Pflegebereich tagtäglich brauchen. „Dazu gehören Basiswissen für die verschiedenen Bereiche der Pflege und berufsrelevanter Wortschatz. Trainiert wird die alltägliche Kommunikation am Arbeitsplatz mit den Pflegebedürftigen, Angehörigen, Kollegen und Vorgesetzten", erklärt Christa Tschofen, Leiterin des Sprachen-Zentrums im WIFI.

„Derzeit liegt der Bedarf an ausländischen Pflegekräften bei zehn Prozent. In den kommenden Jahren wird er auf ca. 90 Prozent steigen." 
Josef Bertsch, Personalservice