Alernative Text Alernative Text
Coaching-Kompetenztraining
Von Gesprächs- zu Sparringpartner:innen

Sie lernen, die eigenen sozialen Entwicklungspotenziale zu erschließen und die emotionale Ebene hinter den Sachthemen zu entdecken. Fragetechniken, Beziehungsstörungen oder Interventionsmöglichkeiten stehen zudem auf dem Lehrplan.
1 Kurstermin
09.03.2023 - 28.06.2023
Präsenz Kurs
Sonstiges
Voraussetzungen erforderlich
2.650,00 EUR

Uhrzeit bitte erfragen!
Kursdauer: 108 (Trainingseinheiten)

Bitte wenden Sie sich an:

Marzellina Feurstein
05572/3894-459
feurstein.marzellina@vlbg.wifi.at

 

Kursnummer: 13302
Keine vergangenen Termine gefunden.


Coaching-Kompetenztraining

Fach- und Führungskräfte stoßen im Umgang mit sich und anderen in unserer immer komplexeren und schnelleren Welt früher oder später an ihre Grenzen. Um dann weiterhin erfolgreich zu sein, brauchen sie neben den fachlichen Qualifikationen ausgeprägte soziale Fähigkeiten: Selbstreflexion, Kommunikation, Team-, Kritik- und Konfliktfähigkeit sowie eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Mit dem Coaching-Kompetenztraining entdecken Sie Ihre eigenen sozialen Entwicklungspotenziale, um an Ihren Grenzen zu wachsen.

  • Sie nehmen zwischenmenschliche Phänomene, wie entstehende Distanz oder beginnende Konflikte, sensibler wahr.
  • Sie erkennen Störungen in Beziehungen, können diese einordnen und bewusst beeinflussen.
  • Sie lernen, Menschen ganzheitlich zu betrachten, entwickeln mehr Verständnis und gewinnen deren Akzeptanz.
  • Sie können die Wirkung Ihres eigenen Verhaltens im beruflichen und privaten Umfeld besser einschätzen, reflektieren und daran arbeiten.
  • Systemisches Denken hilft Ihnen, Ihre Rollen in Unternehmen, Organisationen und Familien zu erkennen, zu hinterfragen und zu ändern.
  • Sie lernen, nicht dienliche Dynamiken zu erkennen und zu bearbeiten.
  • Sie lernen Sympathie und Antipathie durch Empathie zu ersetzen.
  • Sie können Fragetechniken einsetzen, um beispielsweise als Führungskraft Ihre Mitarbeiter:innen zu befähigen, eigene Lösungen zu finden. Das motiviert, überträgt Verantwortung und steigert die Identifikation.
  • Die eigentlichen Themen zwischen Menschen liegen oft hinter den Sachthemen auf der emotionalen Ebene. Sie lernen, Ihre Emotionen zuzulassen, zu erkennen und anzusprechen und gewinnen damit einen Schlüssel für nachhaltige Problemlösungen.
  • Sie können sich in Konfliktpartner:innen hineinversetzen und erkennen deren wechselseitige Projektionen. Dies eröffnet Ihnen neue Interventionsmöglichkeiten.

"Ich habe viele Tools kennengelernt, die ich tagtäglich anwenden kann, diese reichen von Fragetechniken bis zum Systemverständnis. Insbesondere die Arbeit nach dem phänomenologischen Ansatz, der das Gegenüber ins Zentrum stellt, zeigt mir immer wieder, dass das Thema hinter dem Thema wie eine Zwiebel geschält werden kann."

Ruth Keller, ehem. Schulratspräsidentin, Teammitglied faireinbaren

"Empfehlenswert für Unternehmer:innen, Führungskräfte, Unternehmens- und Personalberater:innen und generell für alle, die in ihrer täglichen Arbeit mit Menschen und zu tun haben. Die Ausbildung kann ich sehr gut in meine tägliche Arbeit integrieren, der phänomenologische Ansatz ist für mich eine absolute Erweiterung meiner Qualifikationen."

Hans Hänel, Personalarchitekt und Geschäftsführer

Wolfgang Titze, lic. rer. pol.
Lehr-Coach des ACC (Austrian Coaching Council - Österreichischer Dachverband für Coaching), Senior-Coach des DBVC (Deutscher Bundesverband Coaching), selbstständiger Unternehmensberater und Coach mit langjähriger Führungserfahrung.

108 + 24 Peergruppenarbeit
 2.650,-

Kostenloser Info-Abend:
16.11.2022
Mittwoch 18:00 - 19:30 Uhr
WIFI Dornbirn
Kursnummer: 13204.01

Start: 9.3.2023
Viktorsberg (mit Übernachtungsmöglichkeit)
Kursnummer: 13302.01

WIFI-Karrierewege