Alernative Text Alernative Text
CE-Produktkoordinator
(nach der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG)

Rechtssicherheit bezüglich Produkthaftung und Produktsicherheit. Kennenlernen aller Schritte bis zum CE-Konformitätszeichen.

0 Kurstermine
Termin auf Anfrage
Bitte wenden Sie sich an:

Nadine Wimmersberger
T  05572/3894-469
E  wimmersberger.nadine@vlbg.wifi.at

Uhrzeit bitte erfragen!
Kursdauer: 32 (Trainingseinheiten)

Kursnummer: 64414


CE-Produktkoordinator

Technische Vorschriften auf EU-Ebene verlangen eine CE-Kennzeichnung, wenn Produkte wie z.B. Maschinen, elektronische Bauteile, Medizinprodukte und Bauprodukte innerhalb der EU in Vertrieb gebracht werden. 
Deswegen ist es für Unternehmen wich­tig, die gesetzlichen Anforderungen zu kennen, um Produkte gemäß den produktspezifischen Richtlinien zur Marktreife zu bringen.

Technische Leiter, Geschäftsführer, Konstrukteure und Entwickler, Technische Redakteure, Qualitäts- und CE-Verantwortliche, Sicherheitsfachkräfte, Produktmanager, Projektleiter, Personen mit Interesse am Thema der CE-Kennzeichnung.

Die Ausbildung zum CE-Produktkoordinator befähigt Sie, den gesetzeskonformen Entwicklungs-, Produk­tions- und Distributionsprozess im Unternehmen zu lei­ten. Als Verantwortlicher lernen Sie alle Schritte, die für die Anbringung des CE-Konformitätszeichens gesetzt wer­den, kennen. Somit können Sie Rechtssicherheit hinsicht­lich Produkthaftung und Produktsicherheit schaffen und den Dokumentationsprozess optimieren. Der Transfer in die Praxis wird unterstützt durch die im Rahmen der Zertifizierung zu erstellende Projektarbeit.

Für Neueinsteiger besteht die Möglichkeit, sich über die "Distance Learning System"-Plattform (kurz DLS) im Vorfeld auf die komplexe Materie der CE-Kennzeichnung vorzubereiten. 

Modul 1: Grundlagen und rechtliche Anforderungen

  • Rechtsgrundlagen
  • Europäische Sicherheitsphilosophie
  • Richtlinien für diverse Produkte
  • Richtlinie Produkthaftungsgesetz
  • Richtlinie Produktsicherheit  
  • Vertragsrecht und Pflichtenheft
  • Zulassungsvoraussetzungen für Produkte und Maschinen
  • Konformitätserklärung
  • CE-Kennzeichnung
  • Projektarbeit Themenvereinbarung

Modul 2: Technische Dokumentation

  • Dokumentationsplanung
  • Risikoanalyse
  • Sicherheits- und Warnhinweise
  • Instruktionspflicht
  • Strukturierung der internen und externen Technischen Dokumentation
  • Dokumentation im Produktlebenszyklus
  • Betriebsanleitung

Modul 3: Projekt- und Wissensmanagement

  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Zeitmanagement
  • Prüfstellen und Überwachungsbehörden
  • Qualitätsmanagement
  • Ablauf der CE-Kennzeichnung
  • Zulieferdokumentation
  • Prüfzertifikate

Abschlussprüfung und Zertifizierung

Die Abschlussprüfung besteht aus einer theoretischen und einer praktischen Prüfung. Die Zertifizierung wird von der akkreditierten WIFI Zertifizierungsstelle nach den Anforderungen der EN/ISO/IEC 17024 durchgeführt.

Die Abschlussprüfung besteht aus einer theoretischen und einer praktischen Prüfung. Die Zertifizierung wird von der akkreditierten WIFI Zertifizierungsstelle nach den Anforderungen der EN/ISO/IEC 17024 durchgeführt.

Geschäftsführer technics4users-TB Ing. Curt Schmidt

€ 1.050,-
zzgl. € 310,- Prüfungsgebühr
WIFI Dornbirn