Elektrotechnische Sicherheitsvorschriften für fachübergreifende Tätigkeiten
Elektrotechnische Sicherheitsvorschriften für fachübergreifende Tätigkeiten

10.06.2024 - 14.06.2024
Tageskurs
Dornbirn  
Verfügbar
990,00 EUR
990,00 EUR
Screenreader Text
ORT Dornbirn

Anfahrt/Kontakt

ZEIT

Montag, 8:00 - 17:00
Dienstag, 8:00 - 17:00
Mittwoch, 8:00 - 17:00
Donnerstag, 8:00 - 17:00
Freitag, 8:00 - 17:00
Kursdauer: 40 (Trainingseinheiten)

DURCHFÜHRUNG Präsenz Kurs
Kursnummer: 50586
990,00 EUR Kursnummer: 50586
Kurstermine ab Herbst finden Sie hier.

Elektrotechnische Sicherheitsvorschriften für fachübergreifende Tätigkeiten

In diesem Kurs geht es um grundlegende elektrotechnische Kenntnisse.

Fachkräfte aus allen technischen Gewerben erlernen den Umgang mit elektrotechnischen Anlagen und Geräten: Elektrische Maschinen und Geräte, Messtechnik, technische Dokumentation, Installationstechnik und Vorschriften sowie Sicherheit und Erste Hilfe.

Zielgruppe

Mitarbeitende von Unternehmen in den Branchen

  • Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker:innen
  • Mechatroniker:innen
  • Schlosser:innen, Landmaschinentechniker:innen und Schmied:innen
  • Spengler:innen und Kupferschmied:innen
  • Möbelhandel
  • Tischler:innen

Inhalt

  • Grundlagen: Elektrische Grundgrößen - Strom, Spannung, Widerstand, elektrische Leistung, elektrische Arbeit, "Ohmsches Gesetz"
  • Gerätetechnik: Typenschildangaben elektrischer Geräte, elektrische Verbindungstechniken, elektrische Grundschaltungen, Vorgangsweise bei der Inbetriebnahme elektrischer Betriebsmittel, Schutzklassen und Schutzarten elektrischer Geräte, Anschluss von Elektrogeräten
  • Elektrotechnische Sicherheitsvorschriften: Wirkung - Gefahren - des elektrischen Stromes im menschlichen Körper, Erste Hilfe bei einem Elektrounfall, Unfallverhütung, Gesetze und Vorschriften (Elektrotechnikgesetz, Elektrotechnikverordnung...), Elektroschutzgesetz nach ÖVE - Funktion der Schutzmaßnahmen Nullung, FI Schutzschaltung, Schutzkleinspannung, Schutztrennung. Sicherheitsregeln bei der Durchführung von Arbeiten an elektrischen Anlagen. Allgemeine Anforderungen an Elektroinstallationen (Unfallsicherheit, Betriebssicherheit, Übersichtlichkeit) Leitungsschutz-Funktion, Wirkungsweise. Aufbau von Schmelzsicherungen und Leitungsschutzschaltern, Auslösecharakteristik und Typen von Leitungsschutzschalter, Bemessung des Nennquerschnitts eines Kupferleiters

Prüfung

Am letzten Kurstag wird eine kommissionelle Abschlussprüfung über die behandelten Themen durchgeführt. Bei positiver Absolvierung erhalten Sie ein entsprechendes Zeugnis.

Urkunde

Durch den Kursbesuch (in Verbindung mit der Abschlussprüfung sowie einer entsprechenden Unterweisung im Betrieb) gilt der Kursteilnehmer gemäß ÖVE EN 50110 - 1 als "Elektrotechnisch unterwiesene Person". Damit verbunden ist die Qualifizierung zur Ausführung von einfachen Tätigkeiten aus dem Fachgebiet der Elektrotechnik auf Grundlage § 32 der GWO BGBI 111/2002.

Trainer

Max Meusburger

Trainingseinheiten

40

Beitrag

€ 990,-

Ort

WIFI Dornbirn

Folder Elektrotechnik

Folder Elektrotechnik

Filter setzen closed icon