Alernative Text Alernative Text
Schweißerprüfungen

Ihr international gültiges Zertifikat, exklusiv im WIFI. Der Ablauf der Schweißerprüfung beinhaltet die Anfertigung von Prüfstücken, Prüfverfahren und eine fachkundliche Prüfung.
Demnächst wieder im Kursprogramm
Termin auf Anfrage
Bitte wenden Sie sich an:

Mst. Michael Berchtold
T 05572/3894-479
berchtold.michael@vlbg.wifi.at

Keine vergangenen Termine gefunden.


Schweißerprüfungen

Ihre Schweißerqualifikation wird durch ein international gültiges und anerkanntes Zertifikat nach ÖNORM EN ISO 9606-1 oder ÖNORM EN ISO 9606-2 bestätigt.

International anerkannt
Exklusiv im WIFI

Prüfung von Schweißer:innen für das Schmelzschweißen von Stählen nach ÖNORM EN ISO 9606-1

  • Lichtbogenhandschweißen - 111
  • Metall-Lichtbogenschweißen mit Fülldrahtelektrode - 114
  • Unterpulverschweißen - 12
  • Metall-Inertgasschweißen (MIG) - 131
  • Metall-Aktivgasschweißen (MAG) - 135
  • Metall-Aktivgasschweißen mit Fülldrahtelektrode - 136
  • Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) - 141
  • Plasmaschweißen - 15
  • Gasschweißen mit Sauerstoff-Azetylen-Flamme - 311

Prüfung von Schweißer:innen für das Schmelzschweißen von Aluminium und dessen Legierungen nach ÖNORM EN ISO 9606-2
  • Metall-Inertgasschweißen (MIG) - 131
  • Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) - 141
  • Plasmaschweißen - 15

Die Prüfstücke sind vor dem Schweißen mit den Kennzeichen der Prüfer:innen und der Schweißer:innen zu versehen. Form und Maße der geforderten Prüfstücke richten sich nach dem erforderlichen Geltungsbereich. Man unterscheidet prinzipiell vier Verbindungsarten:

  • Stumpfnaht am Blech (BW)
  • Kehlnaht am Blech (FW)
  • Stumpfnaht am Rohr (BW)
  • Kehlnaht am Rohr (FW)

Prüfverfahren
Jede fertiggestellte Schweißnaht wird vor einer weiteren Behandlung einer Sichtprüfung unterzogen. Nach erfolgreicher Sichtprüfung werden noch zusätzliche Prüfverfahren wie Durchstrahlungs-, Biege-, Bruch- oder Farbeindringprüfungen, durchgeführt.

Fachkundliche Prüfung
Eine Fachkundeprüfung aus den Bereichen Schweißeinrichtungen, Schweißprozesse, Werkstoffe, Sicherheit und Unfallverhütung ist für Schweißer:innen, welche die Prüfung in Österreich ablegen, verpflichtend.

Gültigkeitsdauer
Die Gültigkeit der Zertifikate beginnt mit dem Datum der Prüfung und erstreckt sich entweder auf zwei oder auf drei Jahre, sofern die/der Schweißer:in laufend im ursprünglichen Geltungsbereich arbeitet und dies von der verantwortlichen Schweißaufsicht alle sechs Monate am Zertifikat bestätigt wird. Andernfalls erlischt die Gültigkeit automatisch nach sechs Monaten.

Prüfungsgebühren:

  • Stumpfnaht (BW): ein Prüfstück  275,-
  • Kehlnaht (FW): ein Prüfstück  145,-
  • Stumpfnaht und Kehlnaht: zwei Prüfstücke  340,-
  • Stumpfnaht (BW): zwei Prüfstücke  380,-
  • Weitere Kombinationen auf Anfrage
In Ihrer Firma oder im WIFI Dornbirn

Ing. Günter Bader
(Teilnehmerstatement)

"Vor drei Jahren besuchte ich den Schweißwerkmeister-Lehrgang im WIFI Dornbirn. Mein Schweißzertifikat habe ich dann vor Kurzem erfolgreich erneuern lassen. Die Lehrgänge waren für mich sehr lehrreich und interessant, die Vortragenden waren kompetent und sind immer auf die Fragen der Teilnehmer:innen eingegangen. Gratulation an Bereichsleiter Peter Pryjmak und sein Team."