Alernative Text Alernative Text
Moderne Produktionsplanung u. Produktionssteuerung

Moderne Produktionsplanung und Produktionssteuerung: Pull- und Push-Systeme verstehen und den Weg zum Ziehsystem finden. Wertstrom-Methode, Produktionsplanung, Materialversorgungskonzepte, Dispositionsmethoden ...
1 Kurstermin
14.06.2023 - 14.06.2023 Tageskurs
Präsenz Kurs
Dornbirn
Verfügbar
335,00 EUR

Mittwoch, 8:30 - 16:30
Kursdauer: 8 (Trainingseinheiten)

Kursnummer: 28353
Keine vergangenen Termine gefunden.


Moderne Produktionsplanung u. Produktionssteuerung

In den meisten produzierenden Unternehmen haben sich inzwischen verbrauchsorientierte Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme („Ziehsysteme“) etabliert. Dabei wird die Produktion streng nach dem Verbrauch über selbststeuernde Regelkreise bestandsarm gesteuert, und das bei einer annähernd 100%igen Teileverfügbarkeit.

In diesem Seminar wird Ihnen der Unterschied zwischen verbrauchs- und bedarfsorientierten Systemen (PULL und PUSH-Systemen) verdeutlicht und die Grundlagen von Ziehsystemen vermittelt. Zahlreiche Praxisbeispiele vertiefen die theoretischen Ansätze. Damit erhalten Sie ein Basiswissen und eine Entscheidungsgrundlage für einen möglichen Einsatz von Ziehsystemen im eigenen Unternehmen.

Mitarbeiter und Führungskräfte aller Branchen aus den Bereichen der Produktion, Arbeitsvorbereitung, Disposition, Einkauf.

1. Vorstellung und Einführung 

  • Ziele und Aufgaben der Produktionsplanung und Steuerung
  • Erfolgsrezepte produzierender Unternehmen (Best Practice)
  • Übersicht über die gängigen Planungs- und Steuerungssysteme (Push und Pull-Systeme) 

2. Der Unterschied zwischen verbrauchs- und bedarfsorientierten Systemen 

3. Der Weg zum Ziehsystem 

  • Einführung in die Wertstrommethode und Schlüsselfragen zum Sollzustand 

4. Materialstruktur und Aufbau von Produktionsplanungssystemen 

  • Aufbau von ERP-Systemen: Daten und Strukturen
  • Aufbau der Materialstruktur: Theorie der ABC- und XYZ-Analyse
  • Maßnahmen zur Datenhygiene im ERP-System 

5. Bestandsplanung und Bevorratungsstrategien 

  • Bevorratungsebenen
  • Lieferserviceklassen
  • Lagerstruktur und Prozesse 

6. Materialversorgungskonzepte im Überblick 

  • C-Teile-Management
  • Kanban
  • Just-In-Time (JIT)
  • Just-In-Sequence (JIS) 

7. Dispositionsmethoden und Materialbedarfsplanung im Überblick 

  • Übersicht über die Standard-Dispositionsmethoden am Beispiel SAP
  • Grundlagen in der Prognoserechnung
  • Darstellung der Schwachpunkte von SAP in diesem Bereich 

DI Wolfgang Hilpert
€ 335,-
WIFI Dornbirn