Alernative Text Alernative Text
Zertifizierter Datenschutzbeauftragter
Seminar zur Vorbereitung auf die Zertifizierung (inkludiert)

Seminar zur Vorbereitung auf die Zertifizierung (inkludiert) – Alles, was Sie zur EU-Datenschutz-Grundverordnung wissen müssen: Rahmenbedingungen, Datenschutzmanagement, Informationspflicht, Risikoanalyse …
Demnächst wieder im Kursprogramm
Termin auf Anfrage
Bitte wenden Sie sich an:

DI (FH) Thomas Giselbrecht
05572/3894-470
giselbrecht.thomas@vlbg.wifi.at

 

Mittwoch, 8:30 - 16:30
Donnerstag, 8:30 - 16:30
Freitag, 8:30 - 12:30
Kursdauer: 40 (Trainingseinheiten)

Derzeit nicht buchbar!
Kursnummer: 83203
23.11.2022 - 16.12.2022 Tageskurs
Präsenz Kurs
Dornbirn
2.050,00 EUR

Mittwoch, 8:30 - 16:30
Donnerstag, 8:30 - 16:30
Freitag, 8:30 - 12:30
Kursdauer: 40 (Trainingseinheiten)

Derzeit nicht buchbar!
Kursnummer: 83210


Zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Die ab 25.05.2018 geltende EU-Datenschutz-Grundverordnung bringt für Unternehmen viele neue Aufgaben und Pflichten, sowohl was die Datenverarbeitung als auch was die Datensicherheit betrifft. Der WIFI Lehrgang zum „zertifizierten Datenschutzbeauftragten“ vermittelt dem Kursteilnehmer das erforderliche juristische, organisatorische und technische Wissen, um für die Umsetzung der umfangreichen Anforderungen besser gewappnet zu sein.

Dr. Christine Knecht-Kleber LL.M. (IT-Law)
Rechtsanwältin

Am 25. Mai 2018 trat ein neues Datenschutzgesetz in Kraft, wodurch viele Unternehmen ihre Datenschutzbestimmungen aktualisieren müssen.

Sie kennen die Aufgaben und Zuständigkeiten des Datenschutzbeauftragten nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung und wissen, welche Instrumente dem Datenschutzbeauftragten zur Erfüllung seiner Aufgaben zur Verfügung stehen.

Sie erhalten ein praxisbezogenes Wissen zum Aufbau eines rechtskonformen Datenschutz-Managements im Unternehmen und kennen die rechtlichen Grundlagen und gesetzlichen Notwendigkeiten zum Schutz personenbezogener Daten.
Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Behörden, öffentlichen Körperschaften, Kommunen und Institutionen, Mitarbeiter der Bereiche Datenverarbeitung, Datenschutz und IT-Sicherheit, Mitarbeiter von Rechts-, Revisions- und Controlling-Abteilungen, Personal- und Organisationsverantwortliche.

Rechtliche Grundlagen

  • Rechtliche Grundkenntnisse nach der EU-DSGVO
  • Rechtliche Grundkenntnisse nach dem österreichischen DSG
  • ­Befugnisse der Datenschutzbehörde als Aufsichtsbehörde
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für die Videoüberwachung (Bildverarbeitung)
  • Vertraglicher Datenschutz (Auftragsverarbeitervereinbarung etc.)
  • Fallbeispiele anhand aktueller Judikatur
Umsetzung im Unternehmen

  • ­Aufbau eines Datenschutzmanagementsystems (DSMS) nach EU-DSGVO
  • ­Informationspflichten des Verantwortlichen
  • ­Die Betroffenenrechte und die dazu notwendigen Prozesse
    - Die Rechenschaftspflicht und ihre Umsetzung
    - Die Akteure in der EU-DSGVO (Verantwortlicher, Dritter, Betroffener und Auftragsverarbeiter) - neue Pflichten
    - Technisch-Organisatorische Maßnahmen (TOM) und IT-Sicherheit
  • Grundkenntnisse Risikomanagement und Datenschutzfolgenabschätzung (DSFA)
  • ­Aufbau und Struktur eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten
    - Datenschutzverletzungen und Meldepflicht

Die Zertifizierung findet ca. 2 - 4 Wochen nach dem Seminar statt.
Ca. eine Woche vor der Zertifizierungsprüfung findet ein Vorbereitungsworkshop statt.

Teil 1 (Rechtliche Rahmenbedingungen): 23. + 24.11.2022, Mi +  Do 8:30 – 16.30 Uhr

Teil 2 (Umsetzung im Unternehmen): 30.11. + 1.12.2022, Mi +  Do 8:30 – 16:30 Uhr, 2.12.2022, Fr 8:30 – 12:30 Uhr
Zertifizierungsvorbereitung: 13.12.2022, Di 18:00 – 20:00 Uhr
Zertifizierungsprüfung: 16.12.2022, Fr 14:00 Uhr
Kursnummer: 83210.01

40 (inkl. Zertifizierung)
€ 2.050,-
WIFI Dornbirn