Alernative Text Alernative Text
Qualitätsbeauftragter für kleine und mittlere Unternehmen
Prozessorientiertes Qualitätsmanagement

Prozessorientiertes Qualitätsmanagement – Beinhaltet Management der Führungsprozesse, der Geschäftsprozesse und der unterstützenden Prozesse, detaillierte Kenntnisse von ISO 9001.

0 Kurstermine
Termin auf Anfrage
Bitte wenden Sie sich an:

Nadine Wimmersberger
T  05572/3894-469
wimmersberger.nadine@vlbg.wifi.at

Keine vergangenen Termine gefunden.


Qualitätsbeauftragter für kleine und mittlere Unternehmen

Unternehmer und Mitarbeiter mit Führungsaufgaben, Qualitätsverantwortliche und Qualitätsleiter aus Klein- und Mittelbetrieben aller Branchen.

Für den Erhalt des Zertifikats wird eine mindestens einjährige Berufserfahrung vorausgesetzt. Die Kursteilnahme ist in jedem Fall möglich. Beim Erlangen der einjährigen Berufserfahrung wird das Zertifikat nachgereicht.

Sie erlernen das notwendige Wissen, um Führungsprozesse managen zu können und sind somit in der Lage, ein Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 9001 einzuführen bzw. weiterzuentwickeln. Ihnen werden Kenntnisse über das Management der Ressourcen sowie der Mess-, Analyse- und Verbesserungsprozesse vermittelt. Die Inhalte der Norm ISO 9001 werden analysiert und bezüglich ihrer Umsetzung in der Praxis detailliert erläutert.

Modul 1: Management der Führungsprozesse 

  • Einführung in das prozessorientierte Management
  • Kennenlernen der ISO 9001 / ISO 14001 und OHSAS 18001
  • Unternehmensprozessmodell und Prozessziele
  • Erarbeitung der Bedeutung der Führungsaufgabe
  • Entwicklung des Management- und Verbesserungsprozesses
  • Projektablauf der Einführung eines Management-Systems
  • Vorbereitung und Ablauf der Zertifizierung
  • Praxisbeispiele, Gruppenarbeiten und Feedback 

Modul 2: Management der Geschäftsprozesse

  • Klärung der Bedeutung von Geschäftsprozessen
  • Entwicklung von Geschäftsprozessen
  • Ablauf- und aufbauorganisatorische Gestaltung
  • Akquisitions- und Verkaufsprozess
  • Entwicklungsprozess
  • Umsetzungsprozess
  • Wertschöpfung im Unternehmen
  • Qualität des Serviceprozesses
  • Rechtliche Aspekte des Qualitätsmanagements

Modul 3: Management der unterstützenden Prozesse

  • Analyse und Beschreibung der unterstützenden Prozesse
  • Lieferantenbeziehung als Zusammenarbeit mit Partnern bei der Beschaffung
  • Prüfmittelmanagement
  • Fehlerbehandlungsprozess
  • Statistische Methoden der betrieblichen Verbesserungsprozesse
  • Reflexion über die eigene Unternehmenspraxis
  • 1 Qualitätsaudit bzw. unter Aufsicht 1 Probeaudit

Die Abschlussprüfung besteht aus einer theoretischen (Multiple-Choice-Test und Fachgespräch) und einer praktischen Prüfung (Projektarbeit und Präsentation). Die Zertifizierung wird von der akkreditierten WIFI Zertifizierungsstelle nach den Anforderungen der EN/ISO/IEC 17024 durchgeführt.

procon Unternehmensberatung GmbH
€ 2.370,-
zzgl. € 365,- Prüfungsgebühr
WIFI Dornbirn